Elterninformation

Hinweis: Dieser Text wird fortlaufend aktualisiert ...

08.04.2021 21:30 Uhr

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat am 06.04.2021 folgende Festlegungen zur Schul- und Unterrichtsorganisation ab Montag, d. 12. April 2021 getroffen, die von den Schulen umzusetzen sind:

Für die Schüler:innen der Jahrgangsstufen 10 und 12 ändert sich im Vergleich zu unserem Unterrichtsmodell von vor den Osterferien nichts.
Die Schüler:innen der Jahrgangsstufen 5-9 und 11 erhalten Distanzunterricht. Der Unterricht in Form von Videokonferenzen kann nur bedingt zu den Unterrichtszeiten des Stundenplans durchgeführt werden, da an den Prüfungstagen die Aufsichten abzudecken sind.

Ab Montag, d. 19. April 2021 ist eine Testpflicht für alle, die die Schulen betreten, vorgesehen. Die genaue Ausgestaltung ist noch offen, wir informieren.

In der Zeit vom 12. bis zum 18. April 2021, in der noch keine Testpflicht gilt, wird für die Jahrgangsstufen 10 und 12 wie folgt verfahren:
Die Schüler:innen der 12. Jahrgangsstufe erhalten am Montag, d. 12.04.2021, sieben Selbsttests ausgehändigt; drei davon für die verbleibenden Unterrichtswochen, drei für die schriftlichen Prüfungen und einen Test für die mündliche Prüfung.

Die Schüler:innen der Jahrgangsstufe 10 erhalten am Montag, d. 12.04.2021, sechs Selbsttests ausgehändigt; jeweils für die nächsten Präsenzwochen und einen Test für den jeweiligen Prüfungstag. Die Schüler:innen oder Eltern der Woche B (nur Jgst. 10) können die Tests Montag bis Mittwoch von 13:00 - 15:00 im Sekretariat abholen.

In einem gesonderten Schreiben für die Jahrgangsstufen 10 und 12, welches Ihnen über die Klassenlehrkräfte/Tutoren und/oder Elternsprecher übermittelt wird, bestätigen Sie uns den Erhalt der Tests und die Zusage, dass die Selbsttests zu Hause an den vorgegebenen Tagen durchgeführt werden. Wie die Bestätigung des Negativtests ab dem 19.04. zwischen Eltern und Schule kommuniziert wird, ist noch offen und muss zeitnah vonseiten des MBJS festgelegt werden.

Alle Schüler:innen sind angehalten, in ihrem und im Interesse ihrer Mitschüler:innen und deren Angehörigen sowie den in den Schulen Tätigen das Ihre zur Prävention und zum Infektionsschutz beizutragen und das Selbsttestangebot zu nutzen.
Insbesondere die Schüler:innen, die sich in der Zeit ab dem 12. April 2021 Abschlussprüfungen stellen, testen sich am Vorabend oder am Morgen der Prüfungstage zu Hause selbst.

Wir werden uns dafür einsetzen, dass weitere Jahrgänge den Präsenzunterricht aufnehmen können, wenn der 12. Jahrgang in die Prüfungsphase wechselt.

Herzliche Grüße
Anke Koch, Schulleiterin

 

21.03.2021 19:00 Uhr

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

heute Abend (21.03.2021) erreichte uns eine Pressemitteilung vom Ministerium für Bildung, Jungend und Sport, die die Pflicht zum Präsenzunterricht bis zu den Osterferien aussetzt - mit Ausnahme der Abschlussklassen. Das Wechselmodell unserer Schule wird beibehalten. Sie als Eltern entscheiden, ob Ihr Kind - sofern es zur Gruppe B gehört - die Schule besucht.

Das bedeutet: An dem Unterricht der Jahrgangsstufen 10 und 12 wird festgehalten. Auch die Prüfungen in Jgst. 10 in einer in Jgst. 7 begonnenen Fremdsprache finden am Dienstag und Mittwoch wie geplant statt.

Herzliche Grüße
Anke Koch, Schulleiterin

Pressemitteilung des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport
Nr. 33/2021 Potsdam, 21.03.2021

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat am Wochenende die Pflicht zum Präsenzunterricht für alle Jahrgangsstufen mit Ausnahme der Abschlussklassen ausgesetzt. Damit können bis zu den Osterferien die Eltern und Erziehungsberechtigten entscheiden, ob ihre Kinder vor Ort am Unterricht teilnehmen. Das von den Schulen jeweils gewählte Modell des Wechselunterrichts bleibt bis zu den Osterferien weiter bestehen. Die Schulen wurden über die Änderung der Schulorganisation kurzfristig informiert. Wenn Eltern sich entscheiden, die Kinder nicht zur Schule zu schicken, werden sie gebeten, die Schulen entsprechend zu informieren. Abwesenheiten der Schülerinnen und Schüler aus diesem Grund werden nicht als unentschuldigte Fehlzeiten gewertet.

 

20.03.2021 21:00 Uhr

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Nr. 32/2021 Potsdam, 19.03.2021

Weltmarkt sorgt für Lieferschwierigkeiten bei Selbsttests
Derzeit besteht ein globaler Lieferengpass bei Schnelltests. Der immense Bedarf auf dem Weltmarkt kann durch die Hersteller nicht immer zeitgerecht gedeckt werden.

Das Bildungsministerium wurde kurzfristig informiert, dass die bestellten Tests für Schülerinnen und Schüler aufgrund von Lieferschwierigkeiten nicht zeitgerecht ge-liefert werden können. Stattdessen konnte durch den Vertragspartner die Bereitstellung von zugelassenen Selbsttests durch einen anderen Hersteller zugesichert werden, die ab der kommenden Woche vollumfänglich ausgeliefert werden sollen. Sofort verfügbar ist eine zusätzliche Lieferung im Umfang von 150.000 Stück.

Das in aller Kürze organisierte zunächst begrenzte Kontingent wird an verschiedene Schulen ausgeliefert. Die Schulen, die sukzessive mit einer Lieferung rechnen können, sind bereits informiert, bzw. werden im Laufe des Tages informiert. Die Tests sind komplett vereinzelbar.

Die übrigen Schulen werden informiert, dass die bestellten Kontingente Mitte nächster Woche in Deutschland ankommen und anschließend in den Versand gehen.

Die Testmöglichkeiten für Lehrkräfte bleiben von diesen Engpässen unberührt. Sie können bis zu den Osterferien einen PCR-Test in einer der gelisteten Arztpraxis wahrnehmen und auch den seit der letzten Woche ausgelieferten Selbsttest nutzen.

 

18.03.2021 20:15 Uhr

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

mit diesem Schreiben möchte ich Sie und euch über die geänderte Strategie im Umgang und Verteilung der Selbsttests für Schüler:innen informieren.

Durch das MBJS werden die Tests von der Fa. Lunarix GmbH bezogen und bereitgestellt. Es handelt sich dabei um den Coronavirus (2019-nC0V) Antigentest, AT 282/21, Beijing Hotgen Biotech Co. Ltd;, der vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, eine Sonderzulassung gemäß § 11 Abs. 1 Medizinproduktegesetz zur Eigenanwendung durch Laien (sog. Selbsttests) zum Nachweis von SARS-CoV-2 besitzt. Das Aktenzeichen der Sonderzulassung ist 5640-S-057/21 (https://www.bfarm.de/DE/Medizinprodukte/Antigentests).

Den Selbsttest führen die Schüler:innen zu Hause durch. Den Schüler:innen werden zu diesem Zweck in jeder Schulwoche von der Schule zwei Tests ausgehändigt. Die Schüler:innen führen den Test zu Hause durch — am besten vor Beginn und am Ende einer Schulwoche mit Präsenzunterricht.

War der Test positiv, nehmen die betreffenden Schülerlinnen erst dann wieder am Präsenzunterricht teil, wenn durch einen PCR-Test das Ergebnis des Selbsttests falsifiziert wurde (melden Sie sich bei Ihrem Kinder- oder Hausarzt). Die Erziehungsberechtigten bzw. die volljährigen Schüler:innen sind gebeten, die Schulleitung über das positive Ergebnis eines Selbsttests und das Ergebnis der Überprüfung durch einen PCR-Test zu informieren. Die Schülerinnen und Schüler bzw. die Erziehungsberechtigten sind verpflichtet, die positiven Ergebnisse unverzüglich dem zuständigen Gesundheitsamt zu melden.

Teilen die Schüler:innen und Schüler bzw. deren Erziehungsberechtigte der Schulleitung die positiven Ergebnisse eines PCR-Tests freiwillig mit, ist die Schulleitung zur Meldung an das zuständige Gesundheitsamt verpflichtet.

Die Ausgabe der Tests ist wie folgt geplant:
Schüler:innen Woche A (diese Woche) erhalten am Freitag zwei Tests für die Schulwoche nach Ostern. Dann wieder zwei Tests am Ende der Woche nach Ostern für ihre nächste Präsenzwoche und so weiter bis zum Ende des Schuljahres.

Schüler:innen Woche B erhalten erstmalig zwei Tests am Montag, testen sich dann nach Möglichkeit auch am Montag zu Hause das erste Mal. Sie erhalten am Ende der Woche wieder zwei Tests für ihre Präsenzwoche nach Ostern uns so weiter bis zum Ende des Schuljahres.

Ist ein Schüler oder eine Schülerin am Tag der Ausgabe krank, können die Tests im Sekretariat abgeholt werden.
Ich hoffe, dass wir alle mit den Testungen dazu beitragen können, die Auswirkungen der Pandemie zu mindern.
Ich wünsche heute schon allen ein frohes Osterfest und den Schülern:innen erholsame Ferien.

Herzliche Grüße
Anke Koch, Schulleiterin

 

12.03.2021 20:00 Uhr

Sehr geehrte Eltern,
bitte nehmen Sie nachfolgenden Brief an Sie von Bildungsministerin Britta Ernst und Staatssekretärin Ines Jesse zur Kenntnis.

Anke Koch, Schulleiterin

Liebe Eltern,
wir freuen uns, dass mit dem Beschluss der neuen Eindämmungsverordnung auch die Schülerinnen und Schüler an weiterführenden Schulen wieder die Schulen besuchen können. Dies wird im Wechselunterricht erfolgen.

So schnell wie möglich möchten wir daher den Beschluss der Regierungschefinnen und -chefs der Länder vom 3. März 2021 zur Selbsttestung von Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern umsetzen.

Im Rahmen der Teststrategie des Landes Brandenburg für den Schulbereich erhalten daher alle Schülerinnen und Schüler das Angebot, jede Woche, in der sie an mindestens einem Tag in der Schule im Präsenzunterricht sind, einen Selbsttest durchzuführen. Die Testung erfolgt freiwillig und kostenlos. Die Schülerinnen und Schüler führen in der Schule den Test selbst durch. Die Lehrkräfte erklären den
Schülerinnen und Schülern die Anwendung des Selbsttests anhand der Gebrauchsanleitung und beaufsichtigen die Testdurchführung.

Die erste Lieferung von Tests wird die Schulen in der kommenden Woche, ab Montag, 15. März 2021, erreichen, sodass sich schon in der kommenden Woche Schülerinnen und Schülern sich freiwillig selbst testen können, wenn eine Einverständniserklärung
ihrer Erziehungsberechtigten vorliegt. Diese Erklärung finden Sie unter anderem auf der Seite des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) mbjs.brandenburg.de/mediafast/6288/einverstaendniserklaerung fuer freiwillige sars-cov2-selbsttests.pdf .

Zum Einsatz kommen Selbsttests (Antigen Schnelltests), die durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) mit Sonderzulassungen zur Eigenanwendung durch Laien zum Nachweis von SARS-CoV-2 zugelassen sind.

Bei einem positiven Ergebnis muss dann umgehend ein PCR-Test erfolgen. Denn ein positiver Selbsttest zeigt zunächst nur einen Verdacht auf eine mögliche Infektion an. Schülerinnen und Schüler mit einem positiven Schnelltest werden unverzüglich
von der übrigen Lerngruppe isoliert und Sie, die Erziehungsberechtigten, werden selbstverständlich umgehend darüber informiert.

Erst durch die Nachtestung mittels PCR-Test durch medizinisches Personal (Arztpraxis/Testzentrum) kann abschließend festgestellt werden, ob tatsächlich eine Infektion mit SARS-CoV-2 vorliegt. Die Schülerin oder der Schüler bleibt in häuslicher
Quarantäne, bis Ergebnis des PCR-Tests vorliegt und wird durch die Schule mit Aufgaben versorgt oder nimmt am Distanzunterricht teil. Alle weiteren für die Schule oder die Lerngruppe erforderlichen Maßnahmen werden - wie gewohnt - durch das
Gesundheitsamt vorgenommen.

Mit einer zweiten Lieferung von Selbsttest ab dem 22. März 2021 werden insgesamt 2,3 Millionen Tests eines weiteren Anbieters zur Verfügung stehen, so dass die Schulen dann bis zum Ende des Schuljahres 2020/2021 mit der erforderlichen Anzahl
von Tests ausgestattet sind.

Wir bitten Sie und Ihre Kinder darum, dieses Angebot zur freiwilligen Selbsttestung zu nutzen, um die Sicherheit an unseren Schulen für die Schülerinnen und Schüler sowie die Beschäftigten zu erhöhen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute und Gesundheit.

Britta Ernst
(Bildungsministerin des Landes Brandenburg) & Ines Jesse (Staatssekretärin für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg)

 

10.03.2021 19:15 Uhr

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
ab dem 15.03.2021 wird auch an den weiterführenden allgemeinbildenden Schulen für alle Schüler:innen der Präsenzunterricht wieder aufgenommen. Der Unterricht wird für die Jahrgangsstufen 5 bis 10 im Wechselmodell (A und B Woche: A=ungerade Woche; B=gerade Woche) stattfinden. In der Woche, in der die Schüler:innen nicht in der Schule sind, werden durch die unterrichtenden Lehrkräfte konkrete Aufgaben im Umfang des Stundenplans erteilt.

Die Aufteilung der Schüler:innen in A und B Woche erfolgt durch die Schulleitung. Jede Klasse bekommt einen Unterrichtsraum zugewiesen und benutzt den vorgegebenen Eingang zum Betreten und Verlassen der Schule.
Die Schüler:innen der Jahrgangsstufen 11 und 12 kommen alle in die Schule und werden in zwei Räumen bzw. kleine Kurse in großen Räumen unterrichtet. Den Klassen und Kursen sind jeweils feste Räume und Eingänge zugewiesen, die Sie und ihr bitte der Übersicht entnehmen.

Bei der Organisation der Präsenzphasen ist zu beachten, dass zwischen dem 15. April und 4. Juni 2021 die schriftlichen Prüfungen für das Abitur und in der Jahrgangsstufe 10 (Haupt- und Nachschreibetermine) stattfinden. Für die Durchführung der Prüfungen (Haupttermine) ab dem 15. April 2021 kann der Präsenzunterricht an den Prüfungsterminen ausgesetzt werden. Am 23./24.03.2021 bleiben die Jahrgänge 5 bis 9 im Homeschooling, da die 10. Klassen die mündliche Abschlussprüfung in der Fremdsprache haben.

Orientierungsarbeiten in der Jahrgangsstufe 8 werden nicht durchgeführt.

Es ist vorgesehen, die schriftlichen Arbeiten (Klassenarbeiten) in der Sekundarstufe I und Klausuren in der gymnasialen Oberstufe in den Grundkursen weiter zu reduzieren; die Gewichtung der Klassenarbeiten und Klausuren bei der abschließenden Leistungsbewertung wird angepasst. Hier erfolgt eine weitere Präzisierung durch das MBJS.

Im Musikunterricht darf nicht gesungen und es dürfen keine Blasinstrumente gespielt werden.

Der schulpraktische Sportunterricht einschließlich des Schwimmunterrichts in geschlossenen Räumen ist untersagt. Sportunterricht kann nur im Freien stattfinden. Die Schüler:innen stellen sich ab dem 15.03.2021 darauf ein.

Im gesamten Schulalltag (Schule, Unterricht und im Schülerverkehr) besteht die Verpflichtung zum Tragen medizinischer Masken. Ausnahmen bestehen: während des Sportunterrichts, während des Stoßlüftens, bei Klausuren mit einer Dauer ab 240 Minuten, wenn das Abstandsgebot eingehalten wird.

Bei Covid19-typischen Krankheitszeichen müssen betroffene Personen der Schule fernbleiben: trockener Husten, Fieber, Atembeschwerden, zeitweiser Verlust von Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen u.a. Schüler:innen sind durch die Eltern schriftlich zu entschuldigen. Schüler:innen, die mit einem nachweislich an COVID-19 Erkrankten in einem Hausstand leben oder Krankheitssymptome von COVID-19 aufweisen bzw. selbst erkrankt sind, dürfen die Schule nicht besuchen.

Schüler:innen mit Grunderkrankungen unterliegen der Schulpflicht. Wenn eine Befreiung vom Präsenzunterricht im Regelbetrieb für medizinisch erforderlich gehalten wird, ist dieses durch ein ärztliches Attest nachzuweisen und der Schule vorzulegen. Die betroffenen Schülerinnen und Schüler erhalten ein Angebot im Distanzlernen/-unterricht. Für Schüler:innen, deren Haushaltsangehörige einer Risikogruppe zugehören, gilt entsprechendes.

Ich hoffe auf einen guten Start und freue mich, alle Schüler:innen wieder in der Schule begrüßen zu können.

Herzliche Grüße
Anke Koch, Schulleiterin

 

05.03.2021 18:30 Uhr

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

sofern neue Beschlüsse der Landesregierung zur Öffnung der Schulen vorliegen, werden wir Ihnen und euch an dieser Stelle zeitnah mitteilen, wie unsere Schule diese Beschlüsse umsetzen wird. Sollten die Medien Neuigkeiten dazu schneller kommunizieren als das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport mit den Schulleitungen, bitten wir um Ihre /eure Geduld und darum, von telefonischen oder digitalen Anfragen Abstand zu nehmen. Wir werden schnellstmöglich auf die Vorgaben des Ministeriums reagieren und Ihnen und euch alle erforderlichen Informationen hier einstellen. Vielen Dank!

Mit besten Grüßen zum Wochenende
Anke Koch, Schulleiterin

 

19.02.2021 16:50 Uhr

Sehr geehrter Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler im Distanzlernen,

heute möchte Sie darüber informieren, dass am 22.02.2021 für die Kinder der 5. und 6. Jahrgangsstufen an unserem Gymnasium der Präsenzunterricht nicht beginnen wird. Denn der „Stufenplan des Einstiegs in den Präsenzunterricht“ des Ministeriums sieht für diese Stufe 2 zunächst nur die Öffnung der Grundschulen vor.

Erst in der Stufe 3 wird der Präsenzunterricht an den weiterführenden Schulen (ab Jahrgangsstufe 5 in den Schulen mit Leistungs- und Begabungsklassen bzw. ab der Jahrgangsstufe 7) zunächst im Wechselmodell realisiert. Ein Termin ist dafür noch nicht bekannt. Frühestens nach der Konferenz der Ministerpräsident:innen erwarten wir weitere Informationen.

Die Abschlussklassen nehmen weiterhin am Präsenzunterricht teil.

Bleiben Sie gesund!
Liebe Schüler:innen, haltet durch! Wir hoffen, euch bald in der Schule wieder begrüßen zu können.

Herzliche Grüße
Anke Koch

 

19.02.2021 15:25 Uhr

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der Abschlussklassen 10 und 12,

die Corona-Pandemie hat uns alle leider noch fest im Griff und ein normaler Schulalltag für alle Schüler/innen und Lehrkräfte ist noch nicht in Sicht.

Leider gab es am Anfang des 2. Schulhalbjahres Irritationen und Unverständnis Ihrerseits zum Unterrichtsbeginn (08.-10.02.2021). In Abstimmung mit dem Staatlichen Schulamt Neuruppin ist der Präsenzunterricht für die Abschlussklassen an den ersten Tagen ausgesetzt worden. Mehrere Lehrkräfte befanden sich bis einschließlich 10.02.2021 in Quarantäne. Ihre Kinder wurden während dieser Distanzlern-Phase von ihren Fachlehrern begleitet.

Um alle Missverständnisse auszuräumen, verweise ich auf die Elternmitteilung vom 24.11.2020 auf unserer Homepage zur Verfahrensweise bei COVID 19 erkrankten Personen an der Schule auf der Grundlage der jeweils gültigen Eindämmungsverordnung und des Hygieneplans der Schule.

Die Information der Schule über positiv getestete Personen kann zum einen durch die Personen selbst oder deren Eltern erfolgen oder das zuständige Gesundheitsamt informiert die Schule. Nach Information der Schule erfolgt umgehend die Rücksprache mit dem zuständigen Gesundheitsamt und die Ermittlung von Kontaktpersonen. Allein das Gesundheitsamt entscheidet im Gespräch mit den betroffenen Personen oder deren Eltern, wer in die Kontaktverfolgung aufgenommen wird, in welchen Fällen eine Testung notwendig ist bzw. ob Quarantänemaßnahmen angeordnet werden.

Die Schule leistet Amtshilfe, indem die vom Gesundheitsamt angeforderten Kontaktdaten von Mitschüler:innen oder Lehrkräften weitergegeben und ggf. Elterninformationen verschickt werden. Diese Vorgehensweise wurde bisher an der Schule bei COVID19-Fällen umgesetzt. Auch in Zukunft wird in enger Absprache mit dem Gesundheitsamt in dieser Form verfahren.

Anke Koch
Schulleiterin

 

04.02.2021 13:00 Uhr

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

die pandemiebedingte Situation an unserer Schule verlangt es leider, dass für alle Schüler:innen das 2. Schulhalbjahr bis einschließlich Mittwoch, d. 10.02.2021, im Distanzlernen beginnt. Das bedeutet: Auch die Abschlussklassen - Jgst. 10 und 12 - bleiben bitte zu Hause und nehmen über die HPI-SchulCloud den Distanzunterricht auf. Dort sind ab Montag, den 08.02.2021, 7:30 Uhr Materialien und Arbeitsaufträge von den unterrichtenden Fachlehrer:innen sichtbar.

Die Zeugnisse wurden bereits in die Post gegeben und müssten zeitnah die Kinder erreichen.

Mit besten Grüßen
Anke Koch

 

28.01.2021 12:00 Uhr

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

meine Aussage aus der letzten Elterninformation zur Ausgabe der Zeugnisse für die Schüler:innen im Distanzlernen muss ich leider noch einmal revidieren. Nach der neusten Pressemitteilung des MBJS vom 27.01.2021 können die Zeugnisse ab dem 29.01.2021 per Post versendet werden. Die dafür notwendigen Materialien sind bereits geordert. Sobald diese in der Schule eintreffen, werden die Briefe für den Versand vorbereitet. Hier geht Sorgfalt vor Schnelligkeit. Ich kann Ihnen und euch heute daher noch nicht ein genaues Datum für den Postausgang benennen. Der Versand per E-Mail ist aus datenschutzrechtlichen Gründen verboten.
Bitte haben Sie Geduld und Verständnis.
Für die Schüler:innen der 10. Klassen bleibt diese Regelung unberührt, sie bekommen ihr Zeugnis in der Schule überrreicht.

Liebe Schüler:innen, geduldet euch bitte und genießt die Ferien, wenngleich unter anderen Bedingungen als üblich.

Bleiben Sie alle gesund und zuversichtlich !
Anke Koch

 

22.01.2021 20:00 Uhr

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

die Pandemie hat unser aller Leben auf den Kopf gestellt und stellt uns alle jeden Tag vor Zerreißproben: Sie als Eltern sind - neben Ihrer Arbeit und anderen Verpflichtungen - tagtäglich bestrebt, Ihre Kinder zu unterstützen, um den Erwartungen und Fristen der Fachlehrer:innen gerecht zu werden. Ihre Kinder müssen sich auf den Wechsel ins digitale Klassenzimmer einstellen, müssen mehr denn je Verantwortung für ihren eigenständigen Lernprozess aufbringen und vermissen das gewohnte soziale Miteinander. Auch ich als Schulleiterin und meine Kollegen:innen stehen vor der Herausforderung, flexibel auf die aktuellen Umstände zu reagieren und den Unterricht digital aus der Ferne durchzuführen. Dies bedarf großer Kraftanstrengungen, Geduld und Zeit, für die ich mich im Namen des gesamten Kollegiums bei Ihnen und Ihren Kindern bedanken möchten.

Die Pandemiesituation verlangt von uns als Schule immer wieder neue Regelungen, die kurzfristig zu kommunizieren und umzusetzen sind. Ich bitte Sie folgende aktuellen Informationen zur Kenntnis zu nehmen:

Ähnlich wie beim ersten Lockdown werden die Aufgaben für die nächste Schulwoche, 25.01.-29.01.2021, ausgesetzt. Die Schüler:innen sollen in dieser Zeit folgende Aufgaben erledigen:

  • noch ausstehende Aufgaben beenden
  • per Dienst-Mail Nachfragen bei Lehrkräften stellen
  • bereits bearbeitete Aufgaben und Materialien in die Fachhefter einordnen und ggf. den Unterrichtsstoff vertiefen

Die Lehrkräfte werden ausstehende Mails beantworten, ausstehende Rückmeldungen zu Aufgaben abarbeiten und die Abgabefristen aktueller Aufgaben um eine Woche verlängern. Die Klassenlehrkräfte führen eine Klassenleiterstunde per Videokonferenz durch.

Leider können wir den Schüler:innen im Distanzlernen, nicht wie geplant, die Zeugnisse in der Schule übergeben. Alternativen sind derzeit noch in der rechtlichen Prüfung.

Schüler:innen der 10. bzw. 12. Jahrgänge können das Zeugnis ihrer Geschwister bei Vorlage einer elterlichen Vollmacht (Name, Klasse des Geschwisterkindes) im Sekretariat abholen:
Freitag, den 29.01.2021, ab 10.30 Uhr.

Neu für Leistungsempfänger nach SGB II ist, dass die Familien einen Laptop über das Jobcenter kaufen können. Die Kosten werden bis zu einem bestimmten Betrag übernommen.

Die Schule wartet auch auf weitere Leihgeräte für die Schüler:innen. Bitte melden Sie den Bedarf im Sekretariat telefonisch an, wir erfassen den Bedarf im Voraus.

Unseren Schüler:innen wünschen wir erholsame Ferien!
Bleiben Sie alle gesund!
Anke Koch

 

03.01.2021 12:15 Uhr

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
sehr geehrte Schülerinnen und Schüler,

das Jahr 2021 hat begonnen und ich hoffe für uns alle, dass wir bald wieder machen können, was uns Freude bereitet, und weniger machen müssen, was zur Zeit notwendig ist.

Ab dem 04.01. bis zum 08.01.2021 sind wieder nur die 10. und 12. Jahrgangsstufe zum Präsenzunterricht, in geteilten Klassen, in der Schule.

Für die Schüler_innen der 5. und 6. Klasse besteht ein Anspruch auf eine Notbetreuung, wenn eine sorgeberechtigte Person im stationären oder ambulanten medizinischen oder pflegerischen Bereich tätig ist. Den Antrag auf Gewährleistung einer Notbetreuung finden Sie auf unserer Homepage unter Digital/Downloads/Eltern. Bitte reichen Sie den Antrag bei uns an der Schule ein, wir leiten ihn umgehend an den Schulträger weiter.

Die übrigen Jahrgangsstufen (auch 5 und 6) werden im Distanzunterricht über die HPI-Schul-Cloud unterrichtet. Bei Fragen zu einzelnen Fächern wenden Sie sich per Mail an die Fachlehrkräfte und bei sonstigen Problemen an die Klassenlehrkräfte. Die Dienstmail-Adressen finden Sie auf unserer Homepage unter https://www.jahngymnasium-rathenow.de/digital/kontakt/

Nach der Beratung der Ministerpräsidenten am Dienstag werde ich Sie über die weitere Planung an dieser Stelle und per Mail an die Elternsprecher der Klassen informieren.

Allen einen guten Start, verbunden mit herzlichen Grüßen
Anke Koch

 

14.12.2020 18:31 Uhr

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

das aktuelle Schreiben des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) steht hier zum Download bereit.

.Mit besten Grüßen

Anke Koch

 

13.12.2020 17:35 Uhr

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

entgegen der Mitteilung von heute 17.24 Uhr (siehe unten) gilt für die Schüler*innen der Jahrgangsstufe 11 für den morgigen Klausurtag Folgendes: Die Klausur wird - wie geplant - in der 5. und 6. Unterrichtsstunde geschrieben. Das heißt: die Klausurschreiber suchen rechtzeitig den im Plan ausgeschriebenen Raum auf und verlassen nach Beendigung der Klausur das Schulgebäude. Die Regelungen zum Schreiben von Klausuren bleiben unverändert.

Mit den besten Grüßen und bleiben Sie gesund
Anke Koch

 

13.12.2020 17:24 Uhr

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

Bund und Länder haben sich heute auf einen harten Lockdown geeinigt. Für Schulen in Brandenburg heißt dies im Einzelnen:

1. In der Woche vom 14.12 bis 18.12.2021 ist der Präsenzunterricht ausgesetzt. Eine Ausnahme gilt für Abschlussklassen.

Hinweise: Mit Blick auf die minütlich eingehenden Anfragen möchten wir Folgendes dazu vorläufig anmerken: Diese Maßnahme ist nicht mit einer Schulschließung verbunden. Die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen und der Kurse in der Jahrgangsstufe 12 nehmen am Unterricht laut Stundenplan teil. Alle anderen Schüler*innen (Jgst. 5-9 und 11) sollten - wenn möglich - von der Schule fernbleiben. Dies bedeutet, dass Sie Ihr  Kind für diese Tage nicht ausdrücklich in der Schule abmelden und entschuldigen müssen. Die Fachlehrer*innen werden zeitnah die HPI-Cloud mit Materialien zum Selbststudium und für das vorgesehene Distanzlernen (siehe Punkt 2) bereitstellen.

2. In der Woche vom 4.01. bis 10.01.2021 findet ausschließlich Distanzunterricht statt.

Auch in dieser Woche bilden die Abschlussklassen (Jahrgangsstufen 10 und 12) eine Ausnahme. Der Unterricht findet für die Schüler*innen der 10. Klassen und der Kurse in der Jahrgangsstufe 12 statt.

Unser Administrator der HPI-Cloud wird am Montag oder Dienstag (14. & 15. Dezember) die Elternhäuser kontaktieren, deren Kinder noch nicht in unserer HPI-Cloud angemeldet sind.

Liebe Schüler*innen, schaut ab Mittwoch (16.12.) täglich - außer natürlich an den Ferientagen - in die HPI-Cloud, um rechtzeitig die Materialien bearbeiten zu können, die eure Fachlehrer*innen für euch bereitgestellt haben.

Haben Sie bzw. Ihr Kind Probleme die Materialien für das Distanzlernen zu Hause auszudrucken? Für diesen Fall geben wir Termine bekannt, zu denen diese Materialien im Sekretariat abgeholt werden können.

Neue Mitteilungen stellen wir schnellstmöglich an dieser Stelle online. Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf unserer Homepage. Vielen Dank.

Mit den besten Grüßen und bleiben Sie gesund
Anke Koch

 

30.11.2020 21:00 Uhr

Sehr geehrte Eltern,

die befristeten Eindämmungsmaßnahmen aufgrund des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 im Land Brandenburg können Sie in der geänderten Belehrung für die Schülerinnen und Schüler nachlesen. Den Belehrungstext finden Sie im Bereich Digital/Downloads/Eltern.
Bleiben Sie alle gesund! Ich wünsche Ihnen trotz aller Widrigkeiten eine besinnliche Vorweihnachtszeit.

Anke Koch

 

24.11.2020 17:00 Uhr

Information für Eltern
Werden einzelne Schüler/innen positiv auf COVID-19 getestet, informieren die Eltern umgehend die Schule. Die Eltern informieren ebenfalls umgehend die Schule, wenn Kinder auf Grund eines positiv getesteten Familienmitgliedes in Quarantäne bleiben müssen.

Tritt ein positiver Fall in der Schule auf, werden die Schüler/innen der Klasse und/oder der gemeinsam besuchten Kurse auf Anweisung des Gesundheitsamtes in Qurantäne geschickt. Die Entscheidung trifft hier das Gesundheitsamt. Die betroffenen Eltern der Klasse/Kurse erhalten sofort über die Klassenleiter/innen per Mail die notwendigen Information von der Schule. Alle weiteren Schritte kommuniziert dann das Gesundheitsamt mit den Familien.

Wie der Unterricht an der Schule organisiert wird, liegt nicht in der Entscheidung der Schulen bzw. Schulleiter. Nur das Ministerium für Jugend, Bildung und Sport kann hier Entscheidungen treffen, die dann von den Schulleitungen umzusetzen sind.

Bleiben Sie alle gesund und beste Grüße
Anke Koch

 

15.11.2020 17:00 Uhr

Interessierte Eltern der jetzigen 6. Klassen der Grundschulen zur Anmeldung an unserem Gymnasium finden im Bereich Digital / Download / Ü7-neue 7. Klassen folgende Informationen:

  • Anmeldeformular /Information zur bilingualen Klasse
  • Informationen zum Probeunterricht des Ministeriums
  • Informationen zum Sprachenband am Jahngymnasium
  • Präsentation zum Bildungsgang am Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium

Für Nachfragen stehen wir telefonisch jederzeit zur Verfügung 03385/512079.

Interessierte Eltern der jetzigen 4. Klassen der Grundschulen für die Anmeldung in der LuBK finden im Bereich Digital / Download / Ü5-LuBK folgende Unterlagen:

  • Anmeldeformular
  • Grundschulgutachen (wird von der Grundschule ausgestellt)
  • Flyer des Ministeriums zur LuBK
  • Präsentation zur LuBK am Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium

Für Nachfragen stehen wir telefonisch jederzeit zur Verfügung 03385/512079.#

 

01.11.2020 14:00 Uhr

Mund- und Nasenbedeckung im Unterricht der gymnasialen Oberstufe
Ab Montag, d. 02.11.2020 haben die Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe, also der Jahrgangsstufen 11 und 12, im Unterricht eine Mund- und Nasenbedeckung zu tragen. Eine Ausnahme bildet der Sportunterricht.

Informationsabende für die neue 5. Klasse und die neuen 7. Klassen:
Die Informationsveranstaltung für die neue 5. Klasse (Leistungs- und Begabungsklasse - LuBK) findet am Mittwoch, d. 04.11.2020 um 19 Uhr im Theaterkeller der Schule statt. Benutzen Sie bitte den Eingang über den Hof im Mittelflügel.

Die Informationsveranstaltung für die neuen 7. Klassen im Schuljahr 2021/22 findet am Mittwoch, d. 11.11.2020 um 19 Uhr im Theaterkeller der Schule statt. Benutzen Sie bitte den Eingang über den Hof im Mittelflügel.

Beide Veranstaltungen finden unter den gegebenen Hygienebestimmungen statt (Abstand, Mund- und Nasen-Schutz, Lüftung). Sollten Sie, aus welchen Gründen auch immer, die Termine nicht wahrnehmen können, haben Sie die Möglichkeit, die Veranstaltungen per Livestream zu verfolgen und im Chat Fragen zu stellen.
Auf Grund der Hygienevorschriften kann nur eine begrenzte Zahl Personen daran teilnehmen. Daher ist die Teilnahme von nur maximal 2 Personen pro Familie möglich. Bitte melden Sie sich telefonisch im Sekretariat an (03385/512079).

Tag der offenen Tür am Jahngymnasium ausgesetzt
Der Tag der offenen Tür am 20.11.2020 kann unter den gegebenen Bedingungen leider nicht stattfinden. Bitte verfolgen Sie unsere Veröffentlichungen auf der Homepage. Wenn wir eine Möglichkeit sehen, werden wir einen neuen Termin für unseren Tag der offenen Tür veröffentlichen.

 

08.10.2020 07:00 Uhr

Infoveranstaltung für die neuen 7. Klassen und neue 5. Klasse

Die Informationsveranstaltung für die neuen 7. Klassen findet am 11.11.2020 um 19 Uhr statt. Die Informationsveranstaltung für die neue 5. Klasse findet am 04.11.2020 um 19 Uhr statt.

Auf Grund der Hygienevorschriften kann nur eine begrenzte Zahl Personen daran teilnehmen. Daher ist die Teilnahme von nur maximal 2 Personen pro Familie möglich. Bitte melden Sie sich telefonisch im Sekretariat an (03385/512079).

Am Tag der offenen Tür am 20.11.2020, von 15 - 18 Uhr, gibt es ebenfalls die Möglichkeit, an einer Infoveranstaltung teilzunehmen.

 

16.08.2020 10:00 Uhr

Aktualisierte Hygienevorschriften am Jahngymnasium:

  • Hygienevorschriften einhalten!
  • Mund- und Nasenschutz ist zu tragen: in den Fluren, im Schülercafé, in der Schulspeisung in der Warteschlange tragen! Bei Verweigerung erfolgt ein Ausschluss vom Schulbesuch.
  • Den zugewiesenen Platz im Unterrichtsraum  nicht verlassen!
  • Besuche von Schülerinnen und Schülern in anderen Klassen nur mit Mund- und Nasenschutz!
  • Die Laufwege auf den Fluren sind einzuhalten!
  • Nur die zugewiesenen Ein- und Ausgänge nutzen!
  • In den Hofpausen (Frühstücks- und Mittagspause) ist ein Mindestabstand von 1,50  m einzuhalten!
  • Auf korrekte Husten- und Niesetikette achten!
  • Hände gründlich mit Wasser und Seife waschen!
  • Berühren von Augen, Nase und Mund vermeiden!
  • Ausleih- und Tauschverbot von schulischen Arbeitsmitteln, sonstigen Gegenständen und Essen mit anderen Personen!
  • An den Eingängen beim Betreten der Schule Hände desinfizieren!

 

06.08.2020 18:00 Uhr

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

am 10.08.2020 beginnt für Ihre Kinder das neue Schuljahr 2020/21.

Ich freue mich als Schulleiterin sehr, dass die Schulgemeinschaft wieder vereint im Schulhaus lernen kann.
Ich möchte Sie darüber informieren, dass Ihre Kinder am 1. Schultag eine Elterninformation erhalten, in der ich Sie über folgende Sachverhalte informiere:

  • unter welchen Bedingungen der Unterricht im Regelbetrieb wiederaufgenommen wird,
  • wie der Unterrichtsalltag geregelt wird,
  • welche Maßnahmen zum Infektionsschutz eingehalten werden müssen,
  • Handlungsanweisungen für Sie als Eltern beim Auftreten von  COVID-19 typischen Krankheitssymptomen und Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe bei Ihren Kindern.

Für die Einhaltung der Maßnahmen zum Infektionsschutz ist es notwendig, dass alle Schüler_innen einen persönlichen Mund- und Nasenschutz mit dem ersten Schultag bei sich tragen.

Ich bitte Sie um schriftliche Bestätigung der Kenntnisnahme dieser Elterninformation durch Unterschrift im unteren abtrennbaren Bereich und diesen über Ihr Kind an Klassenleiter_innen und Tutoren_innen bis spätestens zum 14.08.2020 zukommen zu lassen.

Mit besten Grüßen und bleiben Sie alle gesund.

Anke Koch
Schulleiterin

 

23.06.2020 10:00 Uhr

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

in diesen Tagen bekommen alle Schüler/innen ihre Zeugnisse. Leider können wir in diesem Jahr liebgewonnene Traditionen nicht weiterführen. Unter den gegebenen Umständen haben Sie als Eltern, Ihre Kinder und auch unsere Lehrkräfte Hervorragendes geleistet.

Die Umsetzung der Anforderungen aus dem Bildungsbereich unter den geltenden Kontakt- und Hygienebestimmungen umzusetzen, war nicht immer einfach. Unsere Schüler/innen haben alle Bestimmungen eingehalten und die Zeit des Präsenzunterrichts super gemeistert.

Auf der Homepage im Bereich Digital/Download/Eltern habe ich Ihnen einen Elternbrief_2020_06_18_Zeugnisse_Ferien hinterlegt. Hier erhalten Sie Informationen zu geplanten Lernangeboten in den Sommerferien; organisiert durch das Ministerium für Jugend, Bildung und Sport.

Das neue Schuljahr starten wir so, dass alle Kinder wieder gleichzeitig in die Schule kommen können. Sollte es weitere Einschränkungen des Regelbetriebes geben, informieren wir Sie rechtzeitig.

Wie in jedem Schuljahr starten wir den ersten Schultag mit Klassenleiter- und Tutorenstunden, in denen die Schüler/innen dann auch den Stundenplan für das neue Schuljahr erhalten. Um 12.00 Uhr endet der erste Schultag (10.08.2020).

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien erholsame Sommerferien.
Bleiben Sie alle gesund.

Anke Koch
Schulleiterin

 

26.05.2020 16:00 Uhr

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

ab Dienstag, d. 02.06.2020 können wir nun auch euch, liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 8, wieder in der Schule begrüßen. Unter Beachtung der Hygienestandards und Abstandsregeln findet tageweise Unterricht in Gruppen statt. Die räumlichen und personellen Rahmenbedingungen erfordern hierbei gesonderte Planung.

Entsprechende Informationen zur geplanten Unterrichtsaufnahme  (Gruppeneinteilung, Unterrichtstage, Raumplanung/Eingänge, Belehrung) befinden sich alle auf der Homepage unter Digital/ Downloads/ Aufgabenpool_Schulschließung/ Aufnahme_Unterricht. Entnehmt diesen Dateien die Gruppeneinteilung, Unterrichtstage, Raumplanung/Eingänge sowie die Belehrung.

Sehr geehrte Eltern, für Sie befindet sich ein Informationsschreiben zur Aufnahme des Schulbetriebs Ihres Kindes ebenfalls im oben genannten Ordner (Datei 02_06_2020_EB_Unterricht.pdf). Bitte thematisieren Sie gemeinsam mit Ihrem Kind die Hygiene- und Abstandsregeln unter besonderer Berücksichtigung der schulinternen Maßnahmen, die wir in der Datei 02_06_2020_Belehrung_SuS.pdf zusammengefasst haben. Vielen Dank.

Hinweis zur Anmeldung HPI-Schul-Cloud: Die Anmeldung in der HPI-Schul-Cloud erfolgt nun aus Sicherheitsgründen über die Klassenleiter/-innen und Tutor/-innen. Dazu ist es erforderlich, dass die Schülerinnen und Schüler ihre E-Mail-Adresse den Klassenleitern bzw. Tutoren schriftlich mitteilen. Die Registrierung nimmt der Klassenleiter/Tutor dann vor.

Wir freuen uns, euch in der Schule begrüßen zu können. Bleibt bis dahin gesund!
Herzliche Grüße
Anke Koch

 

18.05.2020 21:00 Uhr

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

aufgrund einer Sicherheitslücke in der HPI-Schul-Cloud sind erhebliche Probleme entstanden, so dass Sie und ihr momentan keine Registrierung vornehmen können/ könnt. Sobald das Problem behoben ist, werden wir dies an dieser Stelle bekannt geben.

Mit besten Grüßen
Schulleitungen
Anke Koch

 

13.05.2020 20:00 Uhr

Liebe Eltern und Schülerinnen und Schüler des Jahngymnasiums Rathenow,

ich möchte Sie über die weitere Öffnung von Schulen im Land Brandenburg und Ausweitung des Präsenzunterrichts bis zu den Sommersferien informieren. Allen Schülern/innen soll vor den Sommerferien der Schulbesuch und die Teilnahme am Präsenzunterricht ermöglicht werden.

Bei uns am Gymnasium kann der Start für die 5. - 8. Klassen ab dem 02.06.2020 erfolgen. Näheres zu organisatorischen und inhaltlichen Aspekten erhalten wir in Kürze vom MBJS und informieren Sie dann über den genauen Ablauf.

Über das weitere Verfahren im Homeoffice und wichtige Informationen zur Nutzung der Hasso-Plattner-Schul-Cloud habe ich einem Elternbrief für jede einzelne Klasse / Tutorengruppe 11 in den Aufgabenpool auf der Homepage der Schule gestellt.

Für alle Klassen von 5-11 sind die Elternbriefe in der jeweiligen Klasse unter dem Namen EB_2020_05_08_Schulcloud_Klasse gespeichert.

Bei Fragen, Anregungen, Hinweisen wenden Sie sich per Mail an die Klassenleiter und Tutoren und natürlich jeder Zeit an die Schulleitung.

Herzliche Grüße
Anke Koch

 

30.04.2020 19:00 Uhr

Unterricht unter Corona Beschränkungen 06.05.2020

Liebe Eltern und Schülerinnen und Schüler der 9./ 10. und 11. Klassen,

mit dem 27.04.2020 wurde in den 10. Klassen der Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch wieder aufgenommen.

Ab dem 06.05.2020 nehmen die 9. Klassen und Leistungskurse 11 den Unterricht unter besonderen Bedingungen wieder auf. Die 10. Klassen werden dann in allen Fächern weiter unterrichtet. Der Unterricht erfolgt nach dem normalen Stundenplan, bis auf Sport und Schwerpunktunterricht.

Ab dem 11.05.2020 kommen die Grundkurse 11 dazu. Hier ist die Planung noch nicht abgeschlossen.
Unter folgenden Bedingungen wird der Unterricht aufgenommen:

  • Die Einteilung der Klassen 9a-L und 10a-L erfolgt in je zwei gleich große Gruppen.
  • Die Gruppen haben wechselseitig Unterricht: ist Gruppe 1 in der Schule, macht Gruppe 2 Homeoffice und umgekehrt.
  • Bis zum 12.06. ist es so aufgeteilt, dass beide Gruppen (9./10. Klasse) Unterricht insgesamt an folgenden Wochentagen haben: 1x Montag, 2x Dienstag-Freitag. Daher kann es sein, dass eine Gruppe zwei Tage nacheinander kommen muss. Die Gesamtanzahl der Unterrichtstage ist für beide Gruppen gleich.
  • Die Einteilung entnehmt ihr der Tabelle 1 im Aufgabenpool.
  • Der Unterricht der Gruppen findet immer im gleichen Raum statt. Es sind nur die den Räumen zugewiesenen Eingänge zu nutzen (Eingang=Ausgang) (Tabelle 2 im Aufgabenpool).
  • Die Leistungskurse 11 sind verteilt auf zwei Räume, wenn über 17 SuS im Kurs sind.
  • Aufgaben für Homeoffice werden als normale Hausaufgaben erteilt.
  • An den Prüfungstagen Abitur und P10 befinden sich nur die Prüflinge in der Schule; alle anderen im Homeoffice.
  • Das Angebot der Schulspeisung ist unter den gegebenen Umständen nicht möglich.
  • Wie weiter mit den Grundkursen 11 wird zeitnah festgelegt.

Wichtig!

-    Zum Unterricht eines jeden Faches sind die Arbeitsblätter, die ihr im Homeoffice bekommen und bearbeitet habt, mitzubringen. Diese sind Arbeitsgrundlage (auch wenn nicht alles ausgefüllt oder beantwortet ist).
-    Im Vertretungsplan stehen alle Stunden. Bitte Vertretung beachten, da nicht alle Lehrkräfte zur Verfügung stehen.
-    Die Belehrung vor Beginn des Unterrichtsgeschehens am 06.05. lesen.
-    Alle Informationen findet ihr im Aushang im Schulhaus: Sek II wie gehabt;   Sek I am Ganztagsbrett neben Bio 2.

Folgende Informationen befinden sich alle auch auf der Homepage unter: Digital/ Downloads/ Aufgabenpool_Schulschließung/ Aufnahme_Unterricht  

  • Einteilung in Gruppen: 06.05.2020_SuS_Aufteilung_9 und 06.05.2020_SuS_Aufteilung_10
  • 06_05_2020_Tabelle_1_Unterrichtstage
  • 06_05_2020_Tabelle_2_Räume_und_Eingänge
  • 06_05_2020_Belehrung_SuS

Bis zum 06.05.2020, wir freuen uns auf euch und bleibt bis dahin gesund.

Herzliche Grüße
Anke Koch

 

24.04.2020 17:00 Uhr

Wiederaufnahme des Schul- und Unterrichtsbetriebes nach den Vorgaben und Handlungsempfehlungen des MBJS vom 23.04.2020

Nach knapp vier Wochen, in denen in den Schulen kein Unterricht durchgeführt werden durfte, stehen nun erste Schritte zu einer stufenweisen Öffnung der Schulen an. Nachdem am 20. April zunächst die Abiturprüfungen begonnen haben werden die anderen Schülerinnen und Schüler weiterhin von den Lehrkräften beim Lernen zu Hause begleitet und beraten.

Folgende Schritte bei der Wiederaufnahme des Unterrichtsgeschehens sind vorgesehen:

Ab 27.04.     
Wiederaufnahme Unterrichtsgeschehen 10. Klassen im Wechsel mit Homeoffice bis auf weiteres nur in den Prüfungsfächern Mathematik/Deutsch/Englisch;  
das bedeutet, Aussetzen der Aufgabenerteilung in den anderen Fächern in 10 bis auf Widerruf
Einen Elternbrief und alle Informationen zum Ablauf finden Sie auf der Homepage unter Digital/ Downloads/ Prüfung_10

30.04./05.05.    
Homeoffice für alle Jahrgänge (in 10 nur Mathematik/Deutsch/Englisch), da schriftliche Abiturprüfungen Deutsch und Mathematik

Ab 06.05.    
Wiederaufnahme Unterrichtsgeschehen der Jahrgangsstufen 9 und 11; in 11 zunächst nur in den Leistungskursen
Wichtig: an den Klausuren in den LK wird festgehalten, neue Termine werden durch die Schule festgelegt.

Ab 11.05.    
Voraussichtliche Wiederaufnahme des Unterrichtsgeschehens in den Grundkursen der Jahrgangsstufe 11
Hinweis: die Möglichkeit, auf Klausuren im GK zu verzichten, wird vom MBJS geprüft.

Für alle anderen Termine gehen Ihnen zeitnah detaillierte Informationen zur Vorbereitung und Durchführung zu.

Elternhäuser, die einen Zuschuss beim Bund für die Anschaffung digitaler Geräte für das Homeoffice stellen, können nach der Anschaffung auch einen Zuschuss von bis zu 70 € aus dem Schulsozialfond formlos beantragen.
Weiterhin besteht die Möglichkeit für das Homeoffice, über einen Leihvertrag, einen Minicomputer von der Schule zu erhalten. Sollte Bedarf bestehen, wenden Sie sich per Mail an anke.koch@lk.brandenburg.de.

Ferner besteht nach wie vor die Möglichkeit, nach einem Anruf in der Schule / Sekretariat Materialien und Aufgaben auszudrucken und diese in der Schule abzuholen.

Bleiben Sie alle gesund.
Herzliche Grüße verbunden mit ganz viel positiven Gedanken

Anke Koch, Schulleiterin

 

21.04.2020 19:00 Uhr

Sehr geehrte Eltern der Bewerberinnen und Bewerber für die Leistungs- und Begabungsklasse 2020 am Jahngymnasium,

das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat entschieden, dass mit der schrittweisen Wiederaufnahme des Unterrichtsgeschehens der prognostische Test im Rahmen des Aufnahmeverfahrens zur Einrichtung der Leistungs- und Begabungsklasse am Samstag, den 9. Mai 2020 stattfinden wird.

Die ca. 90-minütige Testung ist so organisiert, dass beim Eintreffen am Schulgebäude Gruppenbildungen vermieden werden. Sie werden per Post von der Schulleitung über Einzelheiten der Organisation informiert (Postausgang 22.04.2020). Wir bitten - im Interesse eines reibungslosen und ruhigen Ablaufs - ausdrücklich darum, die im Informationsbrief angegebene Zeit einzuhalten und auch nur die (individuell) ausgewiesenen Eingänge am Testungstag auf dem Schulgelände zu benutzen. Alle organisatorischen Maßnahmen vor, während und nach der Testung sind zum Schutz Ihres Kindes, aller Begleitpersonen und Lehrkräfte getroffen worden.

Wir wissen, dass eine solche Testung an sich schon mit Unbehagen und Nervosität verbunden ist; unter den momentanen Umständen potenziert sich womöglich diese Anspannung und Unruhe. Deshalb bitten wir Sie, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, kommunizieren Sie diese besondere Situation mit Ihrem Kind, nehmen Sie ihm etwas Sorge und Lampenfieber.

Bitte beachten Sie auch das Schreiben des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport sowie die Informationen zur Gruppeneinteilung auf unserer Homepage unter der Rubrik „Digital“ im Ordner „Ü5-LuBK“.

Wir wünschen Ihrem Kind viel Erfolg für diesen Test und ein gutes Gelingen des Aufnahmeverfahrens, so dass wir Ihr Kind und Sie im neuen Schuljahr am Jahngymnasium in der neuen LuBK begrüßen dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Anke Koch, Schulleiterin

 

17.04.2020 20:00 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich hoffe, dass alle trotz der widrigen Umstände gesund sind und die Osterferien ein wenig genießen konnten. Auf Grund der immer noch angespannten Situation können wir ab dem 20.04.2020 noch nicht wieder zum normalen Unterrichtgeschehen übergehen. Auf der Grundlage des Beschlusses der Bundeskanzlerin und der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 15. April 2020 „Beschränkungen des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der COVID19-Epidemie“ hat das Land Brandenburg für die Schulen ab dem 20.04.2020 neue Festlegungen getroffen. Für unsere Schulform ist festgelegt:

  1. Ab 20. April 2020 werden die Prüfungen für das schriftliche Abitur zu den bekannten Terminen durchgeführt.
  2. Ab 20. April 2020 unterstützen die Lehrkräfte die Schülerinnen und Schüler wieder beim häuslichen Lernen durch geeignete Lernangebote. Wir verfahren hier wie bisher. In den nächsten Tagen werden auf der Homepage unter „Kontakt“ die Dienstmailadressen der Lehrkräfte veröffentlicht, so dass auch auf diesem Weg Fragen gestellt werden können. Weitere Informationen zum Homeschooling folgen in Kürze.
  3. Bis 26. April 2020 bleibt die Durchführung von Unterricht an den Schulen untersagt.
  4. Ab dem 27. April 2020 ist vorgesehen, dass Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 wieder unterrichtet werden.
  5. Ab dem 4. Mai 2020 ist vorgesehen, dass die Klassen, deren Schülerinnen und Schüler im nächsten Jahr einen Abschluss anstreben, wieder unterrichtet werden. Das betrifft:
  • die Jahrgangsstufe 9 an den Oberschulen, Gymnasien und Gesamtschulen,
  • die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 an den Gymnasien.
  • An den Grundschulen ist vorgesehen, die Jahrgangsstufe 6 wieder zu unterrichten.

Im Laufe der 17. Kalenderwoche werden wir die Einzelheiten für die sukzessive Wiederaufnahme des Schul- und Unterrichtsbetriebs ab dem 27. April 2020 erhalten.

Herzliche Grüße und bleiben Sie weiterhin alle gesund
Anke Koch

 

03.04.2020 18:00 Uhr

Auf Grundlage der Regelungen von Frau Ministerin Ernst werden wir für unsere Schule gesonderte Festlegungen treffen, die den Schülerinnen und Schülern rechtzeitig mitgeteilt werden.

Weiterhin müssen alle geplanten Schulfahrten bis 31.12.2020 storniert werden. Die verantwortlichen Lehrkräfte werden das veranlassen und für die Auszahlung der bereits eingezahlten Elternbeiträge wird zeitnah eine schulinterne Regelung festgelegt. Schülerinnen und Schüler, die sich für den Känguru-Wettbewerb angemeldet haben, können diesen Digital unter https://www.mathe-kaenguru.de/antwortzettel_web/antworten_dropdown.html?KN=1471203&PZ=251 durchführen.

Sollte es dazu Fragen geben können sich Schülerinnen und Schüler an Frau Konzok per Mail wenden: nadine.konzok@lk.bradenburg.de.

Wir informieren alle rechtzeitig, wie es nach den Osterferien weitergeht.

Ich wünsche allen trotz der Enschränkungen ein frohes Osterfest und bleiben Sie alle gesund.

Anke Koch

 

03.04.2020 15:00 Uhr

Das schriftliche Abitur 2020 startet am 20. April - Ministerin Britta Ernst informiert über notwendige Regelungen

Bildungsministerin Britta Ernst hat Schulträger, Schulen sowie Schülerinnen und Schüler über die Regelungen zum Abitur 2020 informiert. Damit wird in dieser besonderen Prüfungssituation während der Corona-Pandemie für Planungssicherheit bei allen Beteiligten gesorgt.

Die komplette Pressemitteilung des Ministeriums können Sie hier lesen.

 

30.03.2020 16:00 Uhr

Elterninformation aktuell (2) SJ 2019/20

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,
wir alle haben auf Grund der aktuellen Umstände sehr bewegte Tage hinter uns, die für jeden große Veränderungen und Einschnitte im Alltag nach sich ziehen. Um so mehr freut es uns, dass das Jahngymnasium mit Unterstützung aller Beteiligten - also der Schulleitung, jeder einzelnen Lehrkraft und auch euch Schülern - mit dem Online-Aufgabenpool ein wenig „Normalität“ und Tagesstruktur in diese verrückte Zeit bringen kann. Ich möchte daher im Namen aller Lehrkräfte die Gelegenheit nutzen, mich bei euch und Ihnen sehr geehrte Eltern zu bedanken.

Mit Sicherheit - denn das ist in meiner Familie nicht anders - sind die zwangsläufig notwendigen, schnell zu realisierenden Umstellungen für alle Beteiligten mit großen Anstrengungen verbunden.

(Die komplette Elterninformation können Sie unter Digital >> Downloads (Cloud) >> Eltern)

 

22.03.2020 14:30 Uhr

Sprechzeiten der Schulleitung/Schulsekretariat

Schulsekretariat:
Frau Schulz
10:00 - 12:00 am 23.03./30 .03.
08:00 - 15:00 am 24.-27.07. und 31.03.-03.04.

Frau Koch
08:00 - 11:00 am 24.03./25.03./30.03./02.04.

Frau Ruthmann
08:00 - 11:00 am 26.03./27.03./01.04./02.04.

Frau Lemme
08:00 - 11:00 am 23.03./31.03./02.04./03.03.

 

18.03.2020 18:30 Uhr

Die derzeitige Situation konnte man vielleicht im Vorfeld erahnen, aber wenn dann die Entscheidung kommt, Schulen zu schließen und die Kinder mit Aufgaben "zu versorgen", stehen die Kollegien doch vor enormen Herausforderungen. Die Fachlehrkräfte erarbeiten Aufgaben und Materialien und stellen diese in den Aufgabenpool auf unsere Homepage: Digital/ Downloads/ Aufgabenpool_Schulschließung_03_2020. Die klassenbezogenen Aufgaben und Materialien befinden sich im Ordner der jeweiligen Klasse bzw. Jahrgangsstufe.

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, bitte verfolgen Sie/ verfolgt weiterhin den Aufgabenpool, ob neue Aufgaben oder Informationen der Lehrkräfte eingestellt worden sind.

Sollte keine Möglichkeit bestehen, die Aufgaben und Materialien auszudrucken, bieten wir Ihnen bzw. euch drei Termine an, an denen Schüler, Eltern oder andere Familienangehörige die Aufgaben und Materialien in der Schule ausdrucken lassen können. Der Eingang erfolgt über den Hof im Eingang Westflügel (große Treppe). Vor dem Sekretariat werden Lehrkräfte Sie/euch in Empfang nehmen.

  • Freitag, 20.03.2020 von 08:30 - 10:00
  • Dienstag, 24.03.2020 von 08:30 - 10:00
  • Donnerstag, 26.03.2020 von 08:00 - 10:00

Ich danke Ihnen auch im Namen des Kollegiums für Ihr Verständnis und Ihr Vertrauen in dieser außergewöhnlichen Situation. Über unsere Homepage halten wir Sie auch weiterhin auf den Laufenden; bei Bedarf erhalten Sie auch neue Elterninformationen von der Schulleitung oder den Klassenleitern.

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund, lassen Sie uns Vorsicht walten, aber nicht in Panik verfallen.

Beste Grüße
Anke Koch

 

17.03.2020 17:50 Uhr

Der Prognostische Test im Aufnahmeverfahren für die LuBK im Schuljahr 2020/21 ist zunächst auf Samstag, den 25. April 2020 (9 bis 11 Uhr), verlegt worden.

Der Zukunftstag am 26.03.2020 wurde abgesagt.

Das Angebot "Komm auf Tour" wurde auch abgesagt.

 

17.03.2020 17:30 Uhr

Aktuelle Information vom Bildungsministerium des Landes Brandenburg rund um Corona finden Sie hier.

 

17.03.2020 09:30 Uhr

Das Land Brandenburg hat für die Zeit vom 18.03 bis 19.04.2020 die Erteilung von Unterricht an den Schulen und auch anderen Lernorten untersagt.

Wie das Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium die Versorgung mit Aufgaben und Materialien organisiert, finden Sie in einem Elternbrief beschrieben. Der Elternbrief wird heute, am 17.03.2020, an alle Schülerinnen und Schüler, die in der Schule sind, ausgegeben. Den Elternbrief finden Sie auch auf der Homepage unter dem Bereich Digital / Downloads / Eltern.

Ebenfalls auf der Homepage befindet sich der Aufgabenpool für die Klassen und Kurse: Digital / Download / Aufgabenpool_Schulschließung_03_2020.

Informieren Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten auf unserer Homepage. In den oben genannten Ordnern werden wir weitere Informationen für Eltern und Schüler/innen, besonders zu den Prüfungen in den Abschlussklassen, bereitstellen. Bewahren Sie weiterhin Ruhe und bleiben Sie und Ihre Familien gesund.

Anke Koch, Schulleiterin

 

15.03.2020 16:00 Uhr

Die öffentlichen Schulen in Brandenburg sind am Montag (16. März 2020) und Dienstag (17. März 2020) geöffnet und es findet regulärer Unterricht statt. 

Falls Eltern ihre Kinder an diesen beiden Tagen vorsorglich nicht in die Schule schicken möchten, wird darum gebeten, die Schule zu informieren. Die Kinder gelten auch als entschuldigt, wenn für die Kinder keine schriftliche Entschuldigung vorliegt.

Ab Mittwoch dem 18. März 2020 findet kein Unterricht mehr an öffentlichen und Schulen in freier Trägerschaft statt.

Text der Pressemitteilung des MBJS gegen 16:00

Liebe Eltern, bitte lesen Sie auch unsere folgende schulinterne Information von 14:30 Uhr.

 

15.03.2020 14:30 Uhr

Sehr geehrte Eltern, Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,
bis zum jetzigen Zeitpunkt hat die Schule keine weiteren Informationen als die in der unten aufgeführten Pressemitteilung des MBJS. Aus dieser geht hervor, dass am Montag und Dienstag regulärer Unterricht durchführt wird. Die Fachlehrkräfte bereiten Aufgaben zur selbstständigen Bearbeitung für zu Hause (ab Mittwoch) vor und geben diese an die Schülerinnen und Schüler aus.

Weiterhin planen wir die Bereitstellung von Aufgaben und Arbeitsmaterialien über unsere Homepage unter "Digital_Downloads" im Ordner "Aufgabenpool_Schulschließung_03_2020", der nach Klassen und in der Oberstufe nach Jahrgangsstufen geordnet ist. Weitere Detailinformationen erhalten Sie und erhaltet ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, über ein Informationsschreiben spätestens am Dienstag.

Liebe Schülerinnen und Schüler, denkt daran, am Montag und Dienstag alle Arbeitsmaterialien aus den Schließfächern mit nach Hause zu nehmen. Wie die Gestaltung der Prüfungen in den Abschlussklassen aussehen wird, dazu können wir derzeit keine Auskunft geben. Bitte bewahren Sie weiterhin Ruhe.

Anke Koch, Schulleiterin

 

13.03.2020 19:45 Uhr

Die LuBK-Aufnahmegespräche am Montag bzw. Dienstag, 16. und 17.03.2020, finden nach momentanem Stand wie avisiert statt.

 

13.03.2020 17:00 Uhr

 

13.03.2020 15:30 Uhr

Der Schüler unserer Schule, der unter Corona-Verdacht stand, ist negativ auf das Virus getestet worden.

Momentan (13.03., 15.30 Uhr) liegt keine offizielle Mitteilung des Bildungsministeriums vor, die die Schließung der Schulen im Land Brandenburg bestätigt. Zum jetzigen Zeitpunkt wird der Schulbetrieb am Montag, d. 16.03.2020 aufrechterhalten. Bitte informieren Sie sich über aktuelle Informationen hier auf unserer Homepage. Wir sind bestrebt, Ihnen die neuesten Entwicklungen fortlaufend mitzuteilen.

 

11.03.2020 18:00 Uhr

Heute - 11.03.2020 - hat uns die Nachricht erreicht, dass ein Schüler unserer Schule mit Grippesymptomen im Krankenhaus Rathenow auf das Corona-Virus getestet wurde. Daraufhin befindet sich der Schüler mit seiner Familie in Quarantäne, die drei Tage andauert. In drei Tagen liegt dann auch das Testergebnis vor.

Weitere Informationen folgen.

Anke Koch, Schulleiterin

 

10.03.2020 16:00 Uhr

In der Presse sind derzeit viele Informationen zu Corona an Schulen unterwegs. Ich möchte mit meinen nachfolgenden Informationen über den Stand an unserer Schule informieren:

Am Sonntag erhielt ich die Information, dass in einer Studierendengruppe des Studienseminars Potsdam eine Referendarin positiv auf den Corona-Virus getestet wurde. Dieses Ergebnis wurde am Wochenende bekanntgegeben.

In dieser Gruppe befand sich auch eine Referendarin, die an unserer Schule unterrichtet. Diese Referendarin befindet sich daraufhin für 14 Tage in Quarantäne.

Weiterhin ist eine Schülerin für 14 Tage in Quarantäne, deren Schwester die „Prinz von Homburg Schule“ in Neustadt besucht.

Handlungsweise

Ich bin meinen Handlungsanweisungen gerecht geworden und habe das Gesundheitsamt des Landkreises Havelland, den Schulträger und mein zuständiges Schulamt über beide Sachverhalte informiert. Weitere Entscheidungen wird das zuständige Gesundheitsamt treffen und uns dann informieren.

Mein Appell an allen Beteiligten, bleiben Sie ruhig und besonnen und warten Sie weitere Informationen ab.

Nur wenn die Schule Kenntnis von Verdachts- bzw. direkten Kontaktfällen wie oben beschrieben hat, nehmen wir unverzüglich Kontakt mit dem zuständigen Gesundheitsamt auf.

Ich werde diese Informationen je nach Erkenntnisstand aktualisieren.

Anke Koch, Schulleiterin
Rathenow, 10.03.2020, 16:00 UHr